Leitfaden für Berichte und Bilder

Wir freuen uns auf die Artikel, die sie uns nach Ihren „Klasse!“-Terminen zusenden.

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

schön, dass Sie am Projekt „Klasse! – Zeitung in der Schule“ der Frankenpost teilnehmen. Ihre Schüler können sich auf spannende Projekte und interessante Exkursionen freuen. Und wir freuen uns natürlich auf die Artikel der Schüler, die sie uns nach ihren „Klasse!“-Terminen zusenden.

Um die eingereichten Beiträge für die Veröffentlichung verarbeiten zu können, möchten wir Ihnen mit dieser Handreichung einen kleinen Leitfaden anbieten. Er soll Ihnen Sicherheit geben, dass Ihre Texte und Bilder auch an der richtigen Stelle ankommen (und damit natürlich auch in der Zeitung gedruckt werden) und uns die Arbeit erleichtern.

  • Texte und Bilder sollten bitte ausschließlich per E-Mail an die Adresse klasse.seite@frankenpost.de gesendet werden. Handschriftliche oder ausgedruckte Texte bedeuten für uns einen großen Mehraufwand in der Erfassung, Faxe erreichen uns oft als Irrläufer erst nach Wochen und auch an falsche Postfächer gesendete Artikel können wir nicht weiterverarbeiten.
  • Wir bieten Ihnen eine zusätzliche Betreuung bei der Erarbeitung der Texte an. Gern hilft die Projektbetreuerin Ann-Kristin Schmittgall bei der Gestaltung des Exkursionsberichts. Für eine optimale Abstimmung sollten Sie sich schon vor dem Projekt-Termin mit Frau Schmittgall in Verbindung setzen (per E-Mail an a.k.schmittgall@frankenpost.de oder telefonisch unter 09281/816-119).
  • Bilder zu Ihren Terminen veröffentlichen wir gerne. Das setzt allerdings voraus, dass Sie uns die Bilder separat als jpg-Dateien und in hoher Auflösung an die Mail anhängen. Bilder, die in Worddokumenten verbaut sind, reichen für die Druckanforderungen in der Regel nicht aus.
  • Die Texte sollten 14 Tage nach dem Termin bei uns vorliegen. Für Ihre Schüler ist es sicher schön, wenn sie ihre Erlebnisse schnell in Worte fassen und veröffentlicht sehen können. Für ältere Texte können wir leider nicht garantieren, dass sie abgedruckt werden.
  • Um inhaltliche Fehler zu vermeiden, wäre es wichtig, wenn Sie an den Anfang des Textes immer das Datum und den Ort der „Klasse!“-Veranstaltung stellen könnten. Ebenso wäre uns wichtig, dass die im Text genannten Personen mit Vor- und Nachnamen und Funktion aufgeführt sind. Es fällt uns schwer nachzuvollziehen, wer gemeint sein könnte, wenn wir einen Text erhalten, in dem von einer Frau Meier vom Verkauf die Rede ist.
  • Um Rücksprache mit Ihnen halten zu können, wäre es hilfreich, wenn Sie uns zusätzlich zu den Texten noch Ihren Namen und eine Telefonnummer mailen könnten.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Ihre
Klasse! – Organisationsleitung

Scroll to Top