Hilfe für Tiere!

Spendenaufruf an die Tierheime und Organisationen in unserer Region

Im Rahmen unserer großen redaktionellen Serie zum Thema Haustiere möchten wir gerne die regionalen Tierheime und andere Organisationen, denen das Tierwohl am Herzen liegt, unterstützen.

Landfuxx-Hoffmann-Logo-1
präsentiert die Aktion

Diese Tierheime und Organisationen haben sich bei unserer kostenlosen Aktion angemeldet und stellen sich vor.

Haustier-Logo-Druck

Der Tierschutzverein Rehau und Umgebung ist ein relativ kleiner Verein mit ca 200 Mitgliedern.
Nur ein kleiner Teil davon betätigt sich – dafür aber mit ganzer Kraft und vollem Herzen – aktiv in der Tierschutzarbeit.
Gute Kontakte zu einigen anderen Tierschutzorganisationen ermöglichen uns Hilfestellungen für zahlreiche Tierarten.
Da wir kein eigens Tierheim betreiben freuen wir uns immer über die gute unkomplizierte Zusammenarbeit mit den umliegenden Tierheimen.
In den letzten Jahren organisierten wir einige Kastrationsaktionen bei wild lebenden Katzen, die an ihren gewohnten Revieren wieder in die Freiheit entlassen wurden.
Dort haben wir isolierte wetterfeste Unterschlupfhütten für sie geschaffen und Futterstellen angelegt. Freiwille Helfer füllen die zahlreichen Näpfe täglich.
Kranke Fundtiere – für die sich kein Besitzer ermitteln lässt, lassen wir tierärztlich auf unsere Kosten versorgen und bringen sie auf Pflegestellen – auch da werden anfallende Kosten von uns übernommen – unter und bemühen uns das passende für immer Zuhause zu finden.
Auf Anforderung fahren wir zu Chipüberprüfungen oder verleihen ein Chiplesegerät bei Fundtieren.
Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt der vielfältigen Aufgaben die wir erbringen.
Um das alles leisten zu können sind wir auf Spenden angewiesen.

HoferTiertafel

Die Hofer Tiertafel e.V. hilft bedürftigen Menschen dabei, ihr Haustier auch weiterhin zu versorgen und mit Futter- sowie Sachspenden zu unterstützen. Wie schnell kann die Grundlage des gewohnten Lebens wegbrechen: Verlust des Arbeitsplatzes, Unfall, Krankheit, Trennung … Die sonst gewohnten Einkünfte bleiben aus. Das Leben kommt bedrohlich ins Wanken. Jetzt heißt es sparen und letztendlich bitter verzichten, wenn die Einkommenssituation nicht verbessert werden kann. Der Gang zu den Behörden sichert wenigstens das Lebensminimum – der im Haushalt lebenden Menschen.

In der sowieso schweren Situation sparen sich viele betroffene Tierhalter noch das Futter für ihre geliebten Haustiere förmlich vom Mund ab. Eine gewisse Zeit mag das gut gehen. Bis die quälende Angst zur Realität wird und scheinbar kein anderer Ausweg mehr bleibt, als sich von seinem Gefährten zu trennen.

Deshalb tun wir was wir tun. Wir helfen Haustieren, damit sie zuhause bleiben können, damit sie ihr gewohntes Umfeld nicht verlieren und damit sie ihrem Menschen auch in Armut noch Zuversicht und Kraft vermitteln

Extrem gestaltet sich unsere Versorgungssituation bedürftiger Tierhalter, seit die Corona-Pandemie unseren Alltag bestimmt. Versorgten wir vorher um die 50 Tierhalter, sind es jetzt manchmal 90 – 100. Auch ukrainische Tierhalter kamen hinzu. Die Prognosen für Herbst und Winter verursachen bei jedem Panik und Angst. Dies könnte für unseren Verein bedeuten, dass sich die Zahl bedürftiger Tierhalter nochmals erhöht. Zu beobachten ist – wie auch bei den Tafeln für die Menschen, dass die Spendenbereitschaft – ob in Futter oder Geld – nachlässt.

Haustier-Logo-Druck

Unser Tierheim ist zwar klein, aber fein und es ist uns eine Herzensangelegenheit, das bestmögliche Zuhause für unsere Schützlinge zu finden. Solange sie bei uns sind, tun wir alles uns mögliche, um ihnen den Alltag im Tierheim zu erleichtern, sorgen für tägliche Beschäftigung und Pflege, aber auch die Streicheleinheiten kommen nicht zu kurz. Über finanzielle Unterstützung würden wir uns sehr freuen, da wir rein von den Spendengeldern unser Tierheim führen.

TierheimlebeninNot

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und unterstützen Tierheime/Tötungen und private Tierschützer in Ungarn bei Kastrationsaktionen, Instandhaltung der Tierheime, Futtermittelbeschaffung und viel mehr. Auch die finanzielle Beihilfe zu den hohen Tierarztkosten ist eine unserer Aufgaben. Ebenso haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Tiere einer Tötungsstation medizinisch versorgen zu lassen, da hierfür die Kommunen nicht aufkommen. Deshalb sind wir für jede noch so kleine Hilfe dankbar. Bei der Vermittlung der Hunde liegen uns besonders Notfälle, ältere Tiere und natürlich die Tiere aus der Tötungsstation sehr am Herzen. Diese haben in Ungarn kaum eine Chance noch ein gutes Zuhause zu finden. In Deutschland unterstützen wir im Landkreis Kulmbach eine private Tierschützerin bei Katzenkastrationen und unterstützen sie auch finanziell.

Haustier-Logo-Druck

Wir die Pfotenhilfe NBG e.V möchten uns als allererstes für diese grosse Chance die wir hier erhalten, bedanken.

Wir sind ein kleiner Verein der wärend des Coronas Lockdowns gegründet wurde.
Der Verein unterstützt einen Verein in Pachino auf Sizilien. Er nennt sich : Unamico per la vita was übersetzt: ein Freund fürs Leben, heißt .
Dieser Verein besteht schon über 10 Jahre.
Aber vor 5 Jahren waren sie kurz vor der Schließung. Die finanziellen Schwierigkeiten und die Tierschutz Gesetze waren der Grund.
Vor 5 Jahren dann, habe ich Irene Celeste kennengelernt, die zu dem Zeitpunkt in Deutschland arbeitete.
Meine Familie und ich haben ab da angefangen sie mit Futter und Sachspenden zu unterstützen.
Jetzt sind zwar immer noch finanzielle Schwierigkeiten da, aber sie müssen nicht schließen, denn wir schicken regelmässig Futter zu ihr, damit sie über die Runden kommt.

Auf Sizilien gibt es sehr sehr viele Strassenhunde die vom Italienischen Team- die wir liebevoll *die Mädchen* nennen -versorgt werden.

Es wurden Futterstellen errichtet und auch kleine Häuschen für Katzen.

Das haben sie in den 5 Jahren geschafft, in denen wir uns kennen.

Das grösste Problem sind jedoch die vielen Welpen die wild geboren werden.
Das Team sichert sie und würde auch gerne die Mamis sichern incl. Kastrationen.
Dazu fehlt aber eine elektronische Falle die über 2000 euro kostet.

Ab und an können sie Hündinen sichern die kurz vor den Wurf sind, aber das ist selten. Dadurch leben viele Welpen auf der Straße und sind der Gefahr ausgesetzt, dass sie durch den Verkehr oder sogar durch Vergiftung sterben können.
Daher sind Kastrationen so wahnsinnig wichtig.

Das 2. Problem sind die vielen an Leishmaniose erkrankten Hunde. Dazu fehlt ihnen aber leider der Platz.

Seit 5 Jahren versuchen wir den Shelter zu vergrössern, aber immer kommen Notfälle dazwischen. Diese verursachen enorme Tierarztkosten. Aber nicht aufnehmen ist keine Option. Daher musste das vergrößern immer wieder verschoben werden. Das Tierwohl steht an erster Stelle!

Die Vergrösserung des Shelter’s wäre aber so mega wichtig.
Im Moment sind 77 Hunde, davon 38 Welpen, im Shelter und in den Wohnungen des Teams, weil man sie nicht mehr auf die Stasse *werfen* ( Entschuldigung für diesen Ausdruck) möchte.

108 Katzen werden momentan auf der Strasse und den Wohnungen versorgt. Das ist eine ganze Menge und muss körperlich, wie auch finanziell erstmal gestemmt werden. Aber auch das macht das Team wirklich sehr gerne. Denn: Die Tiere können am wenigsten dafür.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns unterstützt um noch viel mehr bewegen zu können.
Vielen Dank!

Tierheim-Breitenbrunn

Das Tierheim in Breitenbrunn / Wunsiedel ist eine gemeinnützige Einrichtung, deren oberstes Ziel der Tierschutz ist.
Träger ist der Tierschutzverein Wunsiedel – Marktredwitz und Umgebung e.V. Dieser wurde 1955 gegründet und ist Mitglied im Deutschen Tierschutzbund (Dachverband).
Eveline Klose fungiert seit Dezember 2006 als Vorsitzende. 2021 wurde ihr zusammen mit ihrem Ehemann Horst Klose der Tierschutz – Sonderpreis der Bayerischen Staatsregierung verliehen. Als im März 2021 ein illegaler Tiertransport mit Welpen, die nur zehn Tage alt waren, gestoppt wurde, zog sie kurzerhand ins Tierheim, um die Jungtiere rund um die Uhr versorgen zu können. Alle haben überlebt und wurden mittlerweile an verantwortungsvolle Halter vermittelt.
Das Tierheim Breitenbrunn versorgt und betreut Tiere, die abgegeben, ausgesetzt oder hilflos beziehungsweise verletzt aufgefunden beziehungsweise – etwa bei der Kontrolle illegaler Tiertransporte – von den Behörden beschlagnahmt werden. Ferner werden „Pensionstiere“ (Hunde und Katzen) während urlaubs- oder krankheitsbedingter Abwesenheit ihrer Tierhalter betreut. Zusätzlich sorgt unsere gesellschaftliche Entwicklung für eine weitere erheblich anwachsende Zahl an plötzlich ungewollten, überflüssigen oder unversorgten Tieren in Tierheimen (z.B. durch Scheidungen oder Sterbefälle, Tiergeschenke, Urlaubsreisen oder gar durch animal hoarding = krankhaftes Tiersammeln).
Folgende Tiere werden vom Tierheim Breitenbrunn aufgenommen:
vorrangig Hunde, Katzen, Kleintiere wie Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen, Mäuse, Ratten und andere Nager, aber auch Vögel (Wellensittiche, Kanarienvögel, Papageien) sowie verletzte Wildvögel (Kauz, Finken, Tauben etc.), Schildkröten, Hängebauchschweine, Hühner, Igel, Leguane, Vogelspinnen und Schlangen und andere mehr……
Größere Tiere wie z.B. Schafe, Ziegen, Pferde, und Esel können im Tierheim Breitenbrunn nicht aufgenommen werden. Notfälle werden deshalb gegebenenfalls an andere Einrichtungen/Tierheime abgegeben.

TierheimHof

Der Tierschutzverein Hof unterhält das Tierheim Hof – Erlalohe, es besteht seit 1966. Im Laufe der Jahre wurde immer wieder neu gebaut, angebaut und renoviert. Die uns anvertraute Tiere sollen sich wohl fühlen, bis sie ein schönes, neues Zuhause gefunden haben. Wir versorgen jährlich etwa 500 Hunde, 700 Katzen und 200 Kleintiere und Vögel. Abgabetiere, Fundtiere, Notfälle, wie Welpen aus illegalen Transporten finden hier vorübergehend ein Heim.
Wir bieten Pensionsplätze an, außerdem einen öffentlichen Tierfriedhof neben dem Tierheim.
All diese Tiere wollen gut versorgt werden, wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

CaniItaliani

Der Tierschutzverein CANI ITALIANI e. V. wurde von Menschen gegründet, denen vor allem jene Hunde am Herzen liegen, die bislang kein Glück im Leben erfahren durften.

UNSER ZIEL
Vorrangig alte und kranke Hunde, die oft jahrelang unter schrecklichsten Bedingungen in sogenannten Tierheimen in Italien ausharren mussten, in ein liebevolles Zuhause zu vermitteln oder Pflegestellen für diese Vierbeiner zu finden. Jeder von uns lebte oder lebt mit mehreren Hunden aus Italien zusammen. Wer diese Hunde kennt, ist begeistert von deren Wesen, dem manchmal auch durchaus eigenwilligen Charakter, den die Hunde trotz der widrigen Lebensumstände behalten haben.

UNSER WEG
Die Zusammenarbeit mit den Tierschützern vor Ort ist uns besonders wichtig, denn sie sind es, die täglich unmittelbar mit viel Leid konfrontiert sind. Deshalb unterstützen wir diese Tierschützer mit Geld- und Sachspenden für die Hunde.

UNSERE ARBEIT
Als gemeinnütziger Tierschutzverein können wir mehr bewegen. Oberstes Gebot ist Transparenz.
Umfassende Information zu den Hunden ist uns sehr wichtig. Die passenden Familien zu finden, ebenfalls, genauso der sichere Transport.

UNSERE BITTE
Helfen Sie uns. Ob als Mitglied, Förderer, Pate oder Spender. Denn nur gemeinsam können wir mehr bewegen und effektiver arbeiten, um den italienischen Hunden, den cani italiani, zu helfen.

CareOfCanis

Wir sind ein kleiner regional arbeitender Verein mit angeschlossenem Gnadenhof. Auf diesem leben aktuell 13 zum größten Teil schon alte und kranke Hunde, 32 Hühner, 4 Schafe und 2 nicht auswilderbare Krähen.
Wir helfen bei Kastrationen von Katzen, der Unterbringung von Hunden, und versuchen für alle Tiere die untergebracht werden müssen, Plätze zu finden. Zudem kümmern wir uns um die Aufzucht und Versorgung verletzter Wildtiere. Wir sind über jede Hilfe für unsere Tiere dankbar!

Waldsteinfarm

Die Waldsteinfarm ist ein kleiner, privat geführter Streichelzoo gleich neben unserer Gaststätte. In unserer Farm beherbergen wir sog. Nutztiere wie Schweine, Kühe, Hühner, etc. Also alle die Tiere, die überwiegend auf den Tellern der Leute landen, und eher weniger Aufmerksamkeit erhalten. Die Idee dazu ist, den Menschen den Bezug zu sog. Nutztieren wieder nahe zubringen. In der Hoffnung, dass wieder eine normale und geschätzte Verbindung zu dem entsteht, was die meisten von uns Tag täglich und selbstverständlich konsumieren.

Haustier-Logo-Druck

Wir vom Verein “Notfellchen Pegnitz und Umgebung e. V.” sind ein neu gegründeter Tierschutzverein hier in Pegnitz.
Unser Hauptaugenmerk liegt auf Streunerkatzen und Katzen, die aus Unwissenheit oder finanzieller Not unterversorgt sind.
Wir wollen durch Kastration die Population und die Ausweitung von Krankheiten verhindern.
Unsere Aufgabe ist es durch Aufklärung und tatkräftige Unterstützung zu helfen.

Tierheim KU

Das Tierheim Kulmbach ist für die Fundtiere in Stadt- und Landkreis Kulmbach zuständig. Des weiteren haben wir jedes Jahr unzählige Abgabetiere die Menschen aus verschiedensten Gründen nicht mehr halten und versorgen können. Als Tierheim das dem deutschen Tierschutzbund angehört, bekommen wir auch immer häufiger Anfragen für Welpen aus illegalen Welpen Transporten, die in einer behördlich angeordneten Tollwutquarantäne untergebracht werden müssen. Des weiteren unterstützen wir des Öfteren andere Tierheime (wenn es bei uns die Kapazitäten zu lassen) bei größeren Animal — Hording – Fällen.
Das Tierheim Kulmbach unterstützt zahlreiche Futterstellen und Kastrationsaktionen von verwildert lebenden Hauskatzen im Landkreis Kulmbach. Die Kastrationsaktionen sowie die Futterstellen werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut.
Derzeit beherbergen wir 3 Großkaninchen, 13 Zwergkaninchen, 13 Hunde (darunter 8 in behördlich angeordneter Quarantäne), 59 Katzen (darunter 21 Jungkatzen und 2 Hochtragende – Mutterkatzen). Es reißt nicht ab, täglich kommen neue Notfälle, teilweise schwer verletzt oder krank und dringend auf medizinische Hilfe angewiesen.
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht alle Tiere liebevoll aufzupäppeln und sie dann in ein wohl behütetes zu Hause zu vermitteln.

Haustier-Logo-Druck

Wir retten seit 15 Jahren notleidende Hunde und Katzen aus dem Ausland. Auf unserem Schutzhof in Gefrees beherbergen wir i.d.R. 50-70 Hunde. Unsere Katzen sind auf priv. Pflegestellen untergebracht. Natürlich finden auch Notfelle aus Deutschland bei uns Aufnahme und Unterstützung. Wir freuen uns sehr über Eure Aktion und drücken uns die Daumem.

Seelentiere

Wir sind ein kleiner Tierschutzverein mit Sitz in der oberfränkischen Stadt Hof.
Unsere Gründungsmitglieder haben sich über ihre gemeinsame Tierschutzarbeit kennen und schätzen gelernt.
Das Wissen und Erleben in welchem Elend viele Tiere in Europa und der ganzen Welt leben und sterben müssen, sowie unser Wunsch aktiv dazu beizutragen, dies zu verändern, hat Seelentiere® e.V. ins Leben gerufen.
Unsere Vereinsziele haben wir in unserer Satzung festgehalten, die wir ebenfalls hier auf unserer Seite veröffentlicht haben.
So ist es neben der Vermittlung unserer „Seelentiere“ zu ihren Menschen unser großes Anliegen die Tierwelt auch vor Ort zu verändern.
Unser mittelfristiges Ziel ist es, ein eigenes Tierheim im Ausland zu betreiben, um vor Ort Tiere aus Tötungsstationen, überfüllten Sheltern – die unter widrigsten Bedingungen leben müssen, oder aber auch direkt von Besitzern oder der Straße dort aufnehmen zu können und ihnen so, bis zu ihrer Vermittlung, eine sichere Heimat bieten zu können.
Gnadenplätze für sehr alte und kranke Tiere oder aber sogenannte Listenhunde, die nicht nach Deutschland eingeführt werden dürfen, werden wir in unserem Tierheim einrichten.
Eine Krankenstation in der alle tierärztlichen Behandlungen sowie kostenfreie Kastrationen für die Tiere der einheimischen Bevölkerung angeboten werden sollen, stehen auf unserer to do Liste wie auch das Einrichten von Tierfuttertafeln, um bedürftigen Menschen im In- und Ausland zu helfen, ihre Tiere versorgen zu können. Nur so kann neben der täglichen Aufklärungsarbeit vor Ort verhindert werden, dass Tiere auf der Straße ausgesetzt werden oder von Tierfängern in die Tötungsstationen gebracht werden.
Um unsere ehrgeizigen Ziele für die Tiere erreichen zu können, arbeiten wir mit Tierschutzorganisationen im In- und Ausland zusammen.
Vielleicht wartet ihr Seelentier ja bei uns, auf Sie?
Wir freuen uns über jede noch so kleine Unterstützung von Ihnen, für unsere ehrenamtliche Arbeit und Projekte.
Als gemeinnützig anerkannter Tierschutzverein, können Sie Ihre Spende absetzen.

TierhilfeWdbg

Wir sind ein kleiner Verein der in Oberfranken und der nördlichen Oberpfalz sich um die Kastration von wildlebenden Streunerkatzen kümmert. Tier aufnimmt und auf privaten Pflegestellen pflegt und dann in ein gutes Zuhause vermittelt. Wir bekommen von niemanden Zuschüsse, jedes Engagement der Mitglieder ist ehrenamtlich! Unser Hauptanliegen ist die Einführung der Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für Katzen.

Eichhörnchen

Seit vielen Jahren ziehe ich Eichhörnchen auf.
Leider bin ich kein Verein aber ich mache dies ehrenamtlich und zahle alles aus meinem eigenen Geldbeutel. Ich bin für die Aufnahme von verletzten Eichhörnchen oder mutterlosen Jungtieren da, zum Zwecke der Wiederherstellung. Mit anschließendem Auswildern.

Listenhund

Wir sind ein kleiner, gemeinnütziger Verein, der sich um die Gleichstellung aller Hunderassen bemüht und der Stigmatisierung ein Ende setzen möchte. Als eine unserer Kernaufgaben definieren wir, neben der Forschung, natürlich die Tierschutzarbeit. Wir unterstützen bei der Übernahme von Behandlungskosten in Not geratener Tiere, übernehmen dauerhafte Patenschaften, leisten Hilfe bei Vermittlungen oder stellen die passenden Pflege- und Endstellen, koordinieren Trainingsprogramme (wie z.B. unseren Sozialtest für Hunde in Pflegeeinrichtungen) und leisten Aufklärungsarbeit rund um das Thema Listenhund.

Unsere Vorstandschaft ist zum Teil im Lkr. Bayreuth ansässig. Wir agieren jedoch deutschlandweit.

Haustier-Logo-Druck

Ich fange Bauernhofkatzen seit vielen Jahren ein und lasse sie kastrieren! Habe schon über 2000 Katzen kastrieren lassen! Ich hole sie ab, bring sie zum Tierarzt und wieder zurück! Pflege kranke Katzen gesund und vermittel unendlich viele herrenlose Katzen! Im Landkreis Bayreuth und Kulmbach! Mit Ihrer Hilfe kann diese Tätigkeit fortgeführt werden! Ein Herz für Tiere!

TierhilfeFranken

Glückliche Tiere gibt es auch im Tierschutz – nämlich bei der Tierhilfe Franken e.V.

Die Tierhilfe Franken e.V. ist ein ehrenamtlich arbeitender Verein, der Jahr für Jahr eine große Anzahl in Not geratener Hunde, Katzen und Kleintiere beherbergt. Anders als bei vielen anderen Einrichtungen werden diese nicht in Zwingern gehalten. Im schönen Tierhilfehaus in Betzenstein sind einige Tiere untergebracht (barrierefrei) und werden nahezu 24 Stunden am Tag liebevoll betreut. Die meisten leben bei Pflegefamilien – dies sind Übergangsfamilien, bei denen die Vierbeiner so lange bleiben, bis ein endgültiges Zuhause gefunden wird. Futter-, Tierarztkosten etc. trägt währenddessen der Verein.

Die Tierhilfe Franken e.V. ist eine staatlich geprüfte Organisation,
arbeitet nach § 11 Tierschutzgesetz und ist gemeinnützig sowie
besonders förderungswürdig anerkannt.

Unterstützen auch Sie das tierfreundliche Konzept des Vereins!
Jede helfende Hand und jeder Euro werden gebraucht.
Machen Sie mit, rufen Sie an. Danke fürs Lesen.

Tierhilfe Franken e. V., Blumenstr. 7, 91282 Betzenstein
Tel. 0 92 44/ 9 82 31 66 oder 0911 / 7 54 04 38 www.tierhilfe-franken.de

 

Haustier-Logo-Druck

Arbeit und Philosophie des Vereins: Hilfe für Haus-/ Nutz- und Wildtiere, liebevolle Aufzucht mutterloser Tiere, Pflege kranker und verletzter Tiere, Gnadenbrot für abgeschobene alte Tiere.
Wir stehen in sehr gutem Kontakt zu Tierrettungen, Tierschutzvereinen, Tierheimen, Tierärzten, Wildgehegen und Jägern der Region und arbeiten gut und gerne mit ihnen zusammen.

Selbstverständlich freuen wir uns über Unterstützung, egal ob Mitglied oder Tierpate werden, Geld-, Futter- oder Sachspenden, nach Einarbeitung ehrenamtliche Hilfe beim Versorgen der Tiere, alles hilft, damit wir den Tieren helfen können!

Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

bedrohteWildtiere

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der folgende Ziele verfolgt:
1. Schutz und Hilfe für bedrohte Wildtiere, vor allem in Afrika
2. Schaffung von Biotopen in Nordbayern
3. Öffentlichkeitsarbeit im Tier- und Naturschutz
Wir sind sehr stolz, dass wir im Gegensatz zu anderen Tierschutzorganisationen fast ohne Nebenkosten arbeiten. Die gespendeten Gelder fließen somit praktisch ohne Verluste in die Projekte, die wir zum Schutze der Tiere ausgewählt haben.
Zu 1. In Afrika, derzeit vor allem in Simbabwe, kümmern wir uns intensiv um die Unterstützung des Kampfes gegen die Wilderei. Vor allem die Wilderei mit Schlingen hat dort ungeahnte Ausmaße angenommen und führt zu fürchterlichen Verletzungen oder zu einem grausamen Tod der damit gefangenen Tiere. Wir haben aber auch das Elefantenwaisenhaus in Harare unterstützt, große Summen für einen Brunnen für Wildtiere im Hwange Nationalpark ausgegeben und auch einen GPS-Halsband für einen Elefanten gesponsert. Die Wanderungen des Elefanten konnten dadurch von der Universität Oxford beobachtet werden.
Unsere Berater vor Ort informieren uns, wo die Hilfe am dringendsten ist (weil die Tiere dort besonders bedroht sind, keine weiteren finanzkräftigen Sponsoren vorliegen und das Geld nicht durch Korruption abgezweigt wird).
Zu 2. Wie unserer Webseite zu entnehmen ist konnten wir schon mehrere Weiher retten und sie als Biotope erhalten bzw. in solche umwandeln. In unserer Region sind vor allem Amphibien, die ja auf Biotope angewiesen sind, als Wildtiere bedroht.
Zu 3. Im vierteljährlichen Abstand führen wir öffentliche Veranstaltungen im Iwalewa-Haus der Universität Bayreuth zu diesen Themen durch.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Website. Ganz aktuell ist die Rubrik „Safari Simbabwe“.
Durch die staatlich anerkannte Gemeinnützigkeit des Vereins sind Spenden steuerlich abzugsfähig.

Windhundnetzwerk

Der Verein Windhund-Netzwerk e. V. informiert rund um das Thema Windhunde. Windhunde sind die meist misshandelste Hunderasse der Welt. In vielen Ländern gelten die Windhunde als Nutztiere und werden als Rennmaschinen und Jagdwerkzeuge missbraucht. Wir betreiben intensive Aufklärungsarbeit und unterstützen Tierstationen und Bildungsstätten in den verschiedensten Ländern Europas. So viele Menschen wissen nichts vom grausamen Schicksal der Windhunde.

Haustier-Logo-Druck

Wir sind ein kleiner Verein und unterhalten eine Auffangstation für Neustadt bei Coburg und Umgebung. Wir betreuen Katzen, Kleintiere, Vögel und versorgen Fundtiere aller Art. Momentan bauen wir einen Lagerraum aus und können jeden Euro Spende gut gebrauchen.

Tierhilfe-nah-fern

Liebe Tierfreunde,
unser junger Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das Tierleid um uns herum zu mindern,
hier im schönen Frankenland und woanders in der Welt.
Eine Herzensangelegenheit, hier in der Region, ist unsere Tiertafel, da helfen wir Tierhalter/innen, die aufgrund ihrer finanziellen Situation nicht mehr in der Lage sind, ihre Haustiere ausreichend zu versorgen.
Zurzeit haben wir 3 Ausgabestellen in den Landkreisen Lichtenfels und Kronach. Für die Erweiterung brauchen wir dringend ein Fahrzeug, das diese Aufgabe bewältigen kann, dafür brauchen wir Eure Unterstützung. Auch die Ausgaben für Futter müssen jeden Monat gestemmt werden.
Wir finanzieren uns durch Spenden und sind alle ehrenamtlich tätig.
Bitte schenkt uns Euer Vertrauen und helft. Jede Spende wird gebraucht und nehmen wir dankend entgegen.
Spendenkonto PayPal: tierhilfe@vodafonemail.de
Danke!

Katzenfreunde

Der gemeinnützige Verein „Freundeskreis Katze und Mensch e.V.“ organisiert Katzenbetreuung auf Gegenseitigkeit und setzt sich darüber hinaus für den Schutz und die Versorgung von Fundkatzen, verwilderten oder ausgesetzten Hauskatzen ein.

Katzen verreisen nicht gerne, in Tierpensionen fühlen sie sich häufig unwohl, und hilfsbereite Nachbarn haben auch nicht immer Zeit. Vor dem Urlaub, der Geschäfts-reise, dem Krankenhaus- oder Kuraufenthalt stellt sich daher die Frage: “Wer versorgt meine Katze/n?”

Hier hilft der seit 1995 bestehende Verein, deren Mitglieder ehrenamtlich Katzenbetreuung übernehmen.In der 2006 gegründeten regionalen Gruppe Coburg nutzen aktuell rund 94 Katzen-freundinnen und -freunde die Möglichkeit, ihre Stubentiger durch andere Mitglieder der Gruppe betreuen zu lassen.Bundesweit sind es über 8.600 Mitglieder in 154 regionalen Gruppen.

Seine Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und dem Verkauf von Kalendern und kleinen Werbeartikeln verwendet der Verein größtenteils für tierärztliche Behandlungen.

So hat der Verein im Jahr 2021 rund 263.000 Euro für Aktivitäten im Tierschutz ausgegeben. Darunter fallen ca. 1.922 tierärztliche Behandlungen wie die Kastration verwilderter Katzen, die Erstversorgung von Katzenkindern und die Behandlung zahlreicher verletzter oder kranker Fundkatzen, aber auch die finanzielle Unterstützung von Futter- und Pflegestellen.

Die Kastration verwilderter Katzen hilft dabei, unkontrollierten Katzennachwuchs in Städten und Gemeinden einzudämmen.

Zutrauliche und junge herrenlose Katzen werden nach ihrer tierärztlichen Behandlung in ein liebevolles Zuhause vermittelt. Ältere Katzen, die nicht mehr domestiziert werden können, werden an Futterstellen versorgt.

Alle Aktiven im Verein sind ehrenamtlich tätig, so dass die Verwaltungskosten gering- gehalten werden können. Nur ca. 3% aller Einnahmen werden für nicht vermeidbare Verwaltungskosten und Mitgliederbetreuung verwendet.

Die Coburger Katzenfreundinnen und -freunde treffen sich in der Regel einmal im Monat zu einem Stammtisch, um sich kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.

Interessierte Katzenbesitzer/innen aus Coburg und Umgebung sind bei den Treffen herzlich willkommen und können sich unverbindlich über den Verein informieren.

Ansprechpartnerin vor Ort ist Frau Dr. Marion Escher
E-Mail: coburg@katzenfreunde.de.

Weitere Informationen zum Freundeskreis Katze und Mensch e.V. finden Sie auf www.katzenfreunde.de

Scroll to Top